Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Schloss Bleiburg

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Schloss
Ortstyp: Schloss
Adresse: Österreich, Völkermarkt
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Johann Jaritz | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Die einstige Burg entstand wahrscheinlich Anfang des zwölften Jahrhunderts. 1228 wird die „Pliburch“ als Sitz der Grafen von Heunburg genannt. Nach dem Aussterben der Heunburger kam die Burg 1322 an die Aufensteiner. 1378 belagerten die Herzöge Albrecht und Leopold von Österreich die Burg. Sie kam in ihren Besitz und verpfändeten sie fallweise. 1507 durfte der Pfleger Maximilians I. Graf Julian Lodron 400 Gulden an der Festung verbauen. Der mit den Lodron verschwägerte Ungnad von Sonnegg baute die Burg weiter aus. 1601 kam die Burg an Hans-Ambros Graf von Thurn und Valsassina, der die Bleiburg zu einem Schloss im Stile der Spätrenaissance bzw. des Manierismus umbaute. Bis heute ist das Schloss im Besitz der Familie Thurn-Valsassina.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen