Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Darmstädter Haus

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Organisation
Ortstyp: Organisation
Adresse: Österreich, Bregenz
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Kupferdach59 | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Das Darmstädter Haus ist ein Gästehaus der TU Darmstadt im Ort Hirschegg in der Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal in Österreich.
Das Gebäude wurde im Dezember 1929 als Ski- und Erholungsheim eröffnet. Die Initiative ging auf Ernst Söllinger zurück. Bauleiter des Baues war Otto Berndt, der neben Waldemar Petersen Mittel für das Gebäude bzw. die angrenzende Liegehalle zur Verfügung stellte. Das Haus trug bis zum Juni 2015 den Namen von Waldemar Petersen. Das Haus wurde seit seiner Eröffnung mehrfach erweitert, saniert und modernisiert. Die Liegehalle wurde bereits 1958 abgerissen. An deren Stelle entstand ein von Karl-Heinz Schelling entworfener Anbau. 2014/15 wurde hierzu ein weiterer Neubau mit zehn modernen Zimmern errichtet.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen