Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Reuzen

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Kultur
Ortstyp: Kultur
Adresse: 8620, Nieuwpoort
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Westtoer Mirra | © All rights reserved
Von Westtoer Mirra | © All rights reserved

Jan Turpin, Goliath, Griete, Rosalinde, Puuptje, Jacqueline

Rechnungen aus 1494 weisen schon auf das Bestehen eines Riesen in der Stadt. Vor dem Ersten Weltkrieg gab es ein Stadtriese, der Goliath hieß und katholisch geachtet wurde. Eine zweite, Griete, eine Riesin, war liberal gesinnt. Die Sozialisten hatten damals noch keinen Riesen.
Der jetzige Riese, Jan Turpin II, datiert erst aus 1963 und ist mit seinem 10,60 m, der größte getragene Riese aus Europa. Nicht weniger als 24 Träger werden benötigt um sich mit Jan Turpin auf den Weg zu machen.
Aber wer war Jan Turpin? Kein Geringerer als der Bürgermeister von Nieuwpoort, der im Jahre 1489 die Frauen bat mit den erschöpften Männern mitzustreiten um die Stadt zu schützen. Und, sie kämpften so “cloeckelijck”, dass die Franzosen, Brügger und Genter abhauen durften. Gleich eine Neuheit für Nieuwpoort, die damit im Jahre 1489 schon das erste “Jahr der Frau” feiern konnte.
Die Riesen kann man oft anlässlich nationaler und internationaler Feierlichkeiten dank der dynamischen Wirkung der Nieuwpoorter Riesengilde ‘Jan Turpin’ bewundern.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Kommentare

Kommentar zufügen