Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Das Schloss von Modave

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Erbe
Ortstyp: Erbe
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Das aktuelle Schloss steht in der Nachfolge einer mittelalterlichen Festung auf einem Felsvorsprung 58 m über dem Tal des Hoyoux. Es liegt mitten in einem 450 ha großen Areal, das als Naturreservat angelegt wurde, und im Herzen eines Parks von 38 ha. Jean-Gaspard-Ferdinand, Graf von Marchin, erbaute es 1655 aus Back- und Kalkstein. Das Hauptgebäude wird von zwei Flügeln mit Erkervorbauten flankiert.
Der Saal der Wachen und die Eingangshalle sind mit Stuckarbeiten dekoriert, die die Abstammung der Bauherren zeigen.
Die Stuckarbeiten im Herkulessaal und im Gobelinsaal, der seinen Namen seinen drei Brüsseler Wandteppichen verdankt, haben die Abenteuer des Herkules zum Thema. 1706 erwarb Baron Arnold de Ville das Schloss.
Er hat die Pumpmaschine von Marly perfektioniert, mit der das Wasser der Seine bis nach Versailles gepumpt werden konnte. Die Anregung dazu erhielt er von der Maschine, die Renkin Sualem erfunden hatte, um die Springbrunnen von Modave mit Wasser zu versorgen.
Mehr Informationen auf Ihrem PC:
http://www.modave-castle.be
Unter Denkmalschutz durch Königlichen Erlass (25. Oktober 1946)
Unter Denkmalschutz (25. Oktober 1946)
In die Liste des außergewöhnlichen Kulturerbes der Wallonie aufgenommen.
 

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen