Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Minderbroederskerk Franciscus Solanus

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Erbe
Ortstyp: Erbe
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Inmitten der Obstbaum-Region des Haspengaus, dessen Kirschen berühmt sind, hat sich Sankt-Truiden um eine im 7. Jh. Von Sankt Trudo gegründete Abtei entwickelt. Es war eine prosperierende Stadt an der Handelsstraße Köln-Brügge.
Die barocke Kirche der Rekollekten wurde 1731 an Stelle der romanischen Sankt-Anna-Kirche errichtet.
Über der Eingangspforte kann man den Schutzpatron dieser Kirche, den heiligen Franz von Assisi bewundern.
Das Giebeldreieck enthält ein Medaillon, das die Minoriten-Brüder darstellt. Die Fassade ist ziemlich schlicht, das Innere in gemäßigtem Barock. Hinter dem Altar steigt man in die Krypta hinab, die den franziskanischen Märtyrern von China gewidmet ist.
Der Chor wurde restauriert, nachdem ein Brand 1940 enorme Schäden verursacht hatte; der Hauptaltar mit seiner Kreuzigung Christi ist eine Rekonstruktion von 1961.
Man kann noch die Skulpturen von „Notre-Dame, der Trösterin der Betrübten“ (1480) und „Notre-Dame der sieben Leiden“ (16. Jh.) bewundern, wie auch zahlreiche Darstellungen von Sankt Trudo, dem Schutzheiligen der Stadt.
Ihr Interesse findet sicher auch das Franziskaner-Museum im Kloster, das eine wichtige Sammlung von Darstellungen und Gemälden aus dem Mittelalter sowie Altaraufsätze und ein Antiphonarium aus dem 16. Jh. besitzt.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen