Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Die Mühle Conard

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Wassermühle
Ortstyp: Wassermühle
Anzahl der Texte: 1
4 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Wie in den meisten Dörfern des Bezirks Jodoigne zeugt die Mühle Conard, auch Mühle Charles genannt, von der Nutzung des Wasserbeckens der Grande Gette und ihrer Zuflüsse durch verschiedene Berufssparten aus den Gebieten der Landwirtschaft und der Viehzucht. Mit der Mühle Strael ist sie eine der zwei derartigen Anlagen auf dem Grund der ehemaligen Gemeinde Jodoigne-Souveraine. Unterhalb der Kirche Saint-Pierre wurde sie 1848 vom Grafen Jules von Glymes erbaut und blieb bis 1972 ständig in Betrieb. Der Zugang wird an ehemaligen Staubrettern entlang durch eine Brücke über die Gette gewährleistet. Die Mühle ist ein kleiner quadratischer Bau aus Backstein, verziert mit Gobertange-Stein auf der Bachseite und mit einem Ziegeldach bedeckt. Wie im Falle der ebenfalls denkmalgeschützten Mühle von Genville verfügt die Mühle Conard heute noch über ihren Mechanismus, insbesondere über drei Mühlsteinpaare.
Unter Denkmalschutz (3. Juni 1993)

Linked themes: Industrie, Technology & Technik, Geografie, Geologie

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen