Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Sint-Catharinakerk

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Erbe
Ortstyp: Erbe
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Wann die Kirche gegründet wurde, ist nicht bekannt, aber es war ohne Zweifel nach 1199. Ab 1199 bis mindestens 1550 gab es eine einschiffige Kirche, mit auf der linken Seite ein Teil eines Querschiffs.
Die aktuelle gotische dreischiffige Hallenkirche mit einem achtseitigen Kreuzturm in Ziegelbau, ist gewidmet an der  Heilige Katharina von Alexandria und stammt überwiegend aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Die Außenansicht ist stark von Restaurationen bestimmt, die im Laufe der Jahre stattgefunden haben.
Die breite Portaltür mit Rahmen aus Sandstein ist mit dem Jahr 1693 ausgestattet und verfügt über eine Eiche Broker aus dem 17. Jahrhundert mit einem Bild der Heiligen Katharina mit oberen Märtyrer Palm und Folter Rad.
Einiges fällt auf in der Kirche. Die Eiche hölzerne barocke Predigtstuhl, aus 1649 und hergestellt von Anthon Sauvage aus Gent, ist einer von denen. Vor der Kanzel sehen wir dargestellt, das Leiden Jesus mit Kreuz und Kelch. Auf der Rückseite der Tür, Jesus, der Retter der Welt, mit den Globus in der linken und der rechten Hand in der Höhe mit zwei Fingern als Zeichen des Segens.
Ein weiteres markantes Element ist die barocke Seitenaltar im linken Kirchenschiff, von 1750-1800 und gewidmet an unsere-Lieben-Frau. Das hölzerne, Polychromierte Bild ist aus dem 17. Jahrhundert, es stellt der Unbefleckten vor mit ihrem göttlichen Kind, das ‘den Kopf der Schlange bedroht‘ und abstürzt. Vor diesem Altar, wurde gerade getaufte Kinder durch ihre eigene Mutter gewidmet an  der Himmel-Mutter, weil ‘, denn wer  Maria findet, findet das Leben’,  ist geschrieben mit Vertrauen, vor allem.
In der Front der Seitenschiffe hängen vier große Gemälde wahrscheinlich von dem 17. Jahrhundert anonymen
Meistern: unser- Lieben-Frau zur Himmel, unser Lieben-Frau Flug für Kranken und Bedrückten, Leiden Christi mit Dornen Krone und Christus am Kreuz.
Die Kirche wurde  1978 offiziell bezeichnet als geschütztes Denkmal 1978.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen