Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Wesertalsperre

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Naturpark
Ortstyp: Naturpark
Adresse: België, Luik
Anzahl der Texte: 2
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Die Wesertalsperre in Eupen ist die größte Talsperre der Ostkantone und wurde 1951 fertiggestellt. Der See kann bis zu 25.000.000 m³ Wasser erfassen und dient der Versorgung der hiesigen Gegend, des Herver Landes und der Lütticher Vororte (Die Stadt Lüttich ausgenommen). Auf einer Anhöhe, direkt am Ufer der Talsperre gelegen, bietet das Besucherzentrum Wesertalsperre einen wunderbaren Ausblick auf den Eupener Stausee und die umliegende Waldlandschaft.
Das Besucherzentrum ist ein idealer Ausflugsort sowohl für Familien mit Kindern als auch für Abenteurer oder alle die einfach entspannen möchten. Fahrradfahrer und Wanderer, die das Rad- und Wanderwegenetz um den Stausee erkunden, sind ebenfalls gern gesehene Gäste. Die Terrasse mit „Seeblick“ lädt zum Genießen der sonnigen Sommertage ein. Für die kleinen Besucher steht außerdem ein großangelegter Spielplatz zur Verfügung.
ÖFFNUNGSZEITEN
Ganzjährig geöffnet PREISE Spielplatz : kostenloser Zutritt
http://www.eupener-talsperre.be

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Von wikipedia.org | Referenz Frinck51 | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Die Wesertalsperre bei Eupen, daher auch bekannt als Eupener Talsperre, ist das wichtigste (Trink-) Wasserreservoir Belgiens. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn. Mit dem Bau der Staumauer wurde 1936 begonnen. Da während des Zweiten Weltkrieges die Arbeiten ruhten, konnte sie erst 1950 in Betrieb genommen werden. Der künstliche Stausee wird von zwei Bächen gespeist: der belgischen Weser (französisch: Vesdre) und dem Getzbach. Zusätzlich ist die Sperre über einen 1,5 Km langen Verbindungstunnel mit der Hill verbunden. Die Stauanlage wurde hauptsächlich errichtet, um die Trinkwasserversorgung der Region, die Regulierung der Weser und genügende Mengen Brauchwasser für die Industrie sicherzustellen. Die Brauchwasseraufbereitungsanlage hat einen maximalen Ausstoß von täglich 82.500 m³. Der Inhalt der Wesertalsperre beträgt ca. 25.000.000 m³. Die Staumauer wurde als Gewichtsstaumauer errichtet.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen