Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Nationales Spielkartenmuseum

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Museum
Ortstyp: Museum
Adresse:
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Das Museum verfügt über einen echten Maschinenpark, in dem an authentische Druckpressen der Herstellungsprozess von Spielkarten vorgeführt wird.  Die Turnhouter Grafikindustrie spielte seit dem 19. Jahrhundert eine prominente Rolle bei der Herstellung von Spielkarten. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich Turnhout sogar zum einzigen Hersteller von Spielkarten in den Niederlanden und zum wichtigsten Exporteur weltweit.
Es gibt regelmäßige Vorführungen an den historischen Druckpressen.Die gigantische Dampfmaschine aus dem 19. Jahrhundert ist dabei ein Blickfang.
Waffen aus Pappe
Spielkarten und Krieg: eine merkwürdige Kombination? Nicht wirklich, denn in jedem Krieg werden Spielkarten verwendet und das nicht nur zum Zeitvertreib. In der Ausstellung „Waffen aus Pappe“ zeigt das Museum die weniger unschuldige Seite des Spiels während des Ersten Weltkriegs. Karten wurden strategisch eingesetzt: als Propagandamittel oder sogar um militärische Fähigkeiten zu vermitteln. So waren Karten mit verschiedenen Zeichencodes oder Arten von Marineschiffen im Umlauf. Mächtiges Spielzeug, diese Kartenspiele!
Sommer im Museum
Jeden Dienstag im Juli und August ist der Eintritt im Museum frei. Um 14 Uhr beginnt eine Führung mit Druckvorführung. Für Kinder gibt es eine Schatzsuche, die zum Turnhouter Vlieg-Parcours gehört.
Öffnungszeiten
dienstags bis freitags: 10– 17 Uhr
samstags und sonntags: 11 – 17 Uhr
montags, 25-31 Dezember: geschlossen
Eintrittspreise
Eintritt: € 5 – Reduzierung: €  3 – unter 18: Eintritt frei
Führungen für Gruppen:  €  50 + €  5 Unkosten  – 1,5 hours,  auch auf Deutsch
Reservieren Sie die Führungen am UiT-Schalter: +32 14 44 33 55 –
Kombiticket mit demTaxandriamuseum und Begijnhofmuseum: € 7,50

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen