Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Das Arsenal

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Historischer Gebäudes
Ortstyp: Historischer Gebäudes
Adresse: Roeselare, Polenplein
Anzahl der Texte: 1
4 stars
Von Tourisme Roulers | Referenz Arsenaal uitgebrand - Collectie Brandweer Roeselare

Das Arsenal diente nacheinander als Hauptquartier für die Bürgerwehr, als Auffangstelle für Flüchtlinge aus dem Frontgebiet und als Kaserne für deutsche Soldaten. Es wurde 1917 Ziel eines britischen Bombenangriffs, der das Arsenal lichterloh in Brand setze.

Bürgerwehr
Vor dem Krieg diente das Arsenal als Feuerwehrhaus und als Hauptquartier für die Bürgerwehr von Roeselare.

Die Bürgerwehr während des Ersten Weltkriegs
Die eingeschränkte Disziplin der Bürgerwehr führte beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges zu Problemen. Die deutschen Truppen waren der Meinung, dass sie von Zivilisten beschossen würden, von sogenannten ‘Freischärlern’. Das galt als Entschuldigung für die Repressalien, die die Deutschen an der belgischen Bevölkerung verübten, wie für standrechtliche Erschießungen und das Niederbrennen von Städten. Unter anderem deswegen wurde die Bürgerwehr nach zwei Monaten Krieg aufgelöst.

Flüchtlinge im Arsenal
1914 wurden im Arsenal Flüchtlinge aus Moorslede festgesetzt.  Weil die Deutschen tödliche Seuchen befürchteten, erlaubten sie den Flüchtlingen, ihr Gefängnis zu verlassen, und verteilten sie auf die Zivilbevölkerung. Viele kamen in der Familie oder bei Bekannten unter.

Bomben auf das Arsenal
Im Juli 1917 waren deutsche Soldaten im Arsenal stationiert. Sie bildeten ein Angriffsziel für britische Flugzeuge, die in der Nacht des 21. Juli Roeselare beschossen. Das Arsenal wurde getroffen und ging in Flammen auf.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Kommentare

Kommentar zufügen