Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Schloss Muri

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Schloss
Ortstyp: Schloss
Adresse: Schweiz, Bern-Mittelland
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz File Upload Bot (Magnus Manske) | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Die erste dokumentierte Besiedlung ist keltisch/römischen Ursprungs (bedeutende archäologische Funde 1832). Die Villa Mure gehörte im 12. Jahrhundert zur Herrschaft Geristein, im 13. Jahrhundert dem Kloster Interlaken, im 15. Jahrhundert der Kartause Thorberg, und fiel 1528 nach Aufhebung des Klosters an den Staat Bern. Das auf Albrecht Kauws Aquarell 1670 dargestellte Schloss liess Johann Rudolf von Diesbach um 1658 errichten (oder umbauen), er war Oberst in Frankreich und später Landvogt von Lenzburg und erwarb 1650 / 1652 von verschiedenen Einheimischen grosse Grundstücke. 1695 wurde es von Albrecht von Mülinen erworben und blieb danach bis 1758 im Besitz von dessen Nachkommen. Dann wurde es infolge finanzieller Schwierigkeiten der damaligen Besitzerfamilie an den Burger und Metzger Abraham Henggi verkauft. Seine Nachfolger liessen grosse Umbauten vornehmen, die schliesslich ihre finanziellen Möglichkeiten überstiegen.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen