Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Kloster St. Margarethental

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Kloster
Ortstyp: Kloster
Adresse: Schweiz, Basel-Stadt
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz FA2010 | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Das Kloster St. Margarethental, auch Kartause St. Margarethental, oft auch nur Kartause Basel, ist ein ehemaliges Kartäuserkloster in Kleinbasel. Heute befindet sich hier das Bürgerliche Waisenhaus Basel.
Kleinbasel war im Besitz des Hochstifts Konstanz, als es 1392 die Stadt Basel zusammen mit dem rechtsrheinischen Bischofshof erwarb. Durch die Familie Achtburger und den Oberstzunftmeister von Basel, Jakob Zibol, wurde im Jahr 1401 die Liegenschaft mit Hof, Brunnen und Rebgarten für 600 Goldgulden von der Stadt gekauft. Diese hat es dem aus Straßburg stammenden Prior Winandus überlassen, der dann die Kartause begründete.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen