Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Triboltingen

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Dorf
Ortstyp: Dorf
Adresse: Schweiz, Kreuzlingen
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Pingelig | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Triboltingen war früher eine selbständige Gemeinde im Kanton Thurgau, bis sie 1975 von Ermatingen eingemeindet wurde. Das Strassendorf liegt am Fusse des Seerückens und am Ufer des Untersees. Die zahlreichen Fachwerkbauten stammen aus dem 17. bis frühen 19. Jahrhundert.
Ein entdeckter Brandgraben aus dem ersten Jahrhundert weist auf eine frühe römische Besiedlung hin. Das Dorf selbst wurde von den Alemannen gegründet. Zusammen mit Salenstein, Fruthwilen, Mannenbach und Ermatingen bildete Triboltingen eine Markgenossenschaft . Um 950 schenkt Herzog Hermann von Schwaben das Dorf dem Kloster Reichenau. Nach einer Chronik flüchteten sich die Triboltinger in der Hungersnot von 1146 mit Hab und Gut ins nahe Kloster Petershausen in Konstanz. Eine Urkunde erwähnt 1155 das Dorf als Triboldinga. Östlich von Triboltingen hat 1499 die Schlacht im Schwaderloh stattgefunden. Konstanz als Rechtsnachfolgerin des Klosters Reichenau hatte bis zur Gründung des Kantons Thurgau die niedere Gerichtsbarkeit über Triboltingen inne.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen