Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Schlattingen

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Dorf
Ortstyp: Dorf
Adresse: Schweiz, Frauenfeld
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Ikiwaner | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Schlattingen ist eine Ortschaft der Gemeinde Basadingen-Schlattingen des Bezirks Frauenfeld des Kantons Thurgau in der Schweiz. Am 1. Januar 1999 wurde die ehemalige Gemeinde zur Gemeinde Basadingen-Schlattingen fusioniert.
Erstmals erwähnt wurde die Ortschaft im Jahre 897 als Slattingarro. Fundstücke aus der Altsteinzeit sowie aus der Römischen Zeit beweisen, dass sich jedoch schon früher Menschen in dieser Gegend niedergelassen haben. Im Mittelalter verfügten vor allem die Klöster St. Gallen, Münsterlingen, St. Katharinental und Wagenhausen über große Besitztümer innerhalb Schlattingens. Von 1489 bis 1798 übte die Stadt Diessenhofen die Niedere Gerichtsbarkeit in Schlattingen aus. Die Göberg-Familie hatte das Exklusivrecht der Ernennung neuer Priester der Dorfkirche. Nach der Reformation wurde der Ort Teil der Kirchengemeinde Stammheim. 1827 wurde die Schlattinger Kirche Filialkirche Basadingens.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen