Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Martinikerk

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Kirche
Ortstyp: Kirche
Adresse: Nederland, Groningen, Groningen
Anzahl der Texte: 2
5 stars
Von wikipedia.org | Referenz JoachimKohlerBremen | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Archäologisch sind mehrere Vorgängerbauten der Martinikerk nachgewiesen. Eine hölzerne Kirche entstand um 800, die vermutlich im frühen 10. Jahrhundert durch einen Bau aus Tuffstein ersetzt wurde. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde an deren Stelle eine Kreuzbasilika im romanisch-gotischen Übergangsstil errichtet. Diese Kirche ist auf dem Stadtsiegel von 1245 dargestellt. Im frühen 15. Jahrhundert setzte ein durchgreifender gotischer Umbau der ganzen Anlage ein. Nach dem Bau des Chors mit Chorumgang wurde das Kirchenschiff als Hallenkirche ausgebaut. 1468 stürzte der alte Kirchturm ein, wobei das Kirchenschiff beschädigt wurde. Der Bau wurde nach Westen erweitert. Ein neuer Turm entstand zwischen 1469 und 1482.

Linked themes: Religion, Geschichte, Architektur

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Von wikipedia.org | Referenz Vanzanten | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Die Orgeln der Martinikerk (Groningen) sind die große Hauptorgel auf der Westempore und die kleine Chororgel. Erstere geht auf das Jahr 1450/80 zurück und erreichte ihren Höhepunkt im 18. Jahrhundert, als sie durch Arp Schnitger, seinen Sohn Franz Caspar Schnitger und Albertus Antonius Hinsz erweitert wurde. Sie verfügt heute über 52 klingende Register auf drei Manualen und Pedal und ist eine der größten und bekanntesten Barockorgeln Nordeuropas. Die Chororgel geht auf eine Orgel aus dem Jahr 1744 zurück und besitzt 12 Register.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen