Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

3 Fotbollsplan vid Gammelhus, Östhammar

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Filmpunkt
Ortstyp: Filmpunkt
Adresse: 74235, Östhammar, sportgatan 1
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz iBeakon | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

5 Fußballplatz am alten Haus (Gammelhus), Östhammar

Molins Drehorte.

Die Lars-Molin-Gesellschaft zeigt Ihnen die Schauplätze des

Geschehens.

Fußballplatz, Östhammar – im Film Badjävlar trainiert der

lokale Fußballverein – der ganze Stolz der Stadt – auf dem

heruntergekommenen Fußballplatz. Der Vereinsvorstand hadert

über die fehlenden Zuschüsse von der Gemeinde und darüber, dass

einige Spieler den Verein verlassen haben. Er ist erbost darüber, dass

der Bootsverein fünf Tausend Kronen Zuschuss von der Gemeinde

erhalten hat, und darüber, dass der Hafen für vier Tausend Kronen

ausgebaggert werden soll, damit die Sommergäste mit ihren größeren

Booten einfahren können. Der Sportverein oder andere Vereine sind

ein wiederkehrendes Motiv in Lars Molins Geschichten. Vielleicht weil

er selbst in seiner Jugend aktiv Eishockey gespielt hat. Laut seinem

Bruder war Molin offenbar sehr umtriebig: er gründete seinen eigenen

Verein, war dort Leiter, Trainer und Kassenwart. Außerdem spielte

er immer selbst als Mittelstürmer. Die Ziele waren hoch gesteckt, der

Weltmeistertitel war eine Selbstverständlichkeit. Da Molin an Asthma litt

musste er seine Karriere jedoch nach kurzer Zeit beenden.

Im Film “Höjdhopparen” (Der Hochspringer) kehrt Molin zum

Sportverein zurück. Auch wenn der Film nicht in Östhammar

gedreht wurde, bilden Östhammar und Öregrund das Vorbild. Die

Figur ”Pinnen”, die von Asko Sarkola gespielt wird, ist aus zwei in

Östhammar stadtbekannten Originalen montiert: „Sop-Ivan“ (Müll-Ivan),

der die ganze Stadt sauber hielt und außerdem beim Kehren durch die

Straße tanzte, und „Snedskallen“ (Schiefschädel), der alles sammelte.

Er war ein äußerst sparsamer Mann. Man sagt, er sei nach Gimo

geradelt, weil die Milch dort zwei Öre billiger war.

Werden Sie Mitglied der Lars-Molin-Gesellschaft. Schicken Sie Ihren

Namen und Ihre Adresse per SMS an +46-73-624303 und Sie erhalten

einen Zahlschein über 100 SEK. http://www.larsmolinsallskapet.se

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen