Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Kleiner Hexenkopf

Gesponserte Links

Berg

AT |

Öffentlich

Datenquelle: Michael Kranewitter

Copyright: CC 3.0

Der Kleine Hexenkopf ist ein Berggipfel des Eichhamstocks in der Venedigergruppe in Osttirol . Er liegt im Westen des Gemeindegebiets von Matrei in Osttirol, nahe der Gemeindegrenze zu Prägraten am Großvenediger. Benachbarte Gipfel sind der Hintere Seekopf im Norden und der Große Hexenkopf im Südosten. Die Erstbesteigung erfolgte am 13. August 1898 durch H. v. Ficker und L. Prochaska.
Der Kleine Hexenkopf, eine scharfkantige Pyramide, liegt im Norden des Eichhamstocks im Bereich der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern. Östlich befindet sich der Talkessel des Eissees mit der Eisseehütte und dem Timmeltal, im Nordosten das Löbbental mit der Badener Hütte und im Osten das Frosnitztal. Vom Großen Hexenkopf ist der Kleine Hexenkopf am Südostgrat durch die Hexenkopfscharte getrennt, wobei das nördlich gelegene Garaneberkees hier bis zum Grat reicht. Das Garaneberkees erstreckt sich dabei zwischen der Weißspitze und den Seeköpfen bis zu den Hexenköpfen. Südlich der Hexenkopfscharte und des Kleinen Hexenkopfs liegt entlang des Südostgrates bzw. der Südostwand zudem das Hexenkees. Im Norden trennt die Seekopfscharte den Kleinen Hexenkopf vom Hinteren Seekopf , wobei sich östlich der Seekopfscharte bzw. nördlich des Kleinen Hexenkopfs entlang dessen Ostgrates auch das Malfrosnitzkees befindet.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Lienz
Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com