Berg Wikipedia

Oberleiser Berg

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

AT | | Öffentlich

Datenquelle: Bwag

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Auf dem Oberleiser Berg befand sich vom 4. bis 5. Jahrhundert n. Chr. eine befestigte germanische Höhensiedlung und Herrscherresidenz. Der 457 m hohe Bergrücken zählt geologisch zum Massiv der Leiser Berge im Weinviertel, Niederösterreich.
Zur Zeit der Völkerwanderung dürfte die gesamte, ca. 6,5 ha große und Hochfläche mit Gebäuden überbaut gewesen sein. Ihre Ränder fallen im Norden, Westen und Osten steil ab, im Süden geht sie allmählich in tiefer gelegenes Gelände über. Die Zugänge befanden sich im Süden und Südosten. Der Herrschersitz lag nahe der Grenze zum Römischen Reich – der Donaulimes verlief etwa 40 km entfernt – und wurde nach römischem Vorbild errichtet. Direkt über dem Hauptgebäude befindet sich heute ein Aussichtsturm. Im östlichen, heute bewaldeten Bereich, standen im 5. Jahrhundert noch mehrere Werkstättengebäude und Backöfen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Korneuburg, Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com