Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Leopoldauer Friedhof

Hof

AT |

Öffentlich

Datenquelle: Peter Gugerell

Der Leopoldauer Friedhof liegt im Osten des Bezirks Floridsdorf an der Grenze zur Donaustadt in der Katastralgemeinde Leopoldau, Leopoldauer Platz 77. Er wurde südlich an die Pfarrkirche Leopoldau angrenzend angelegt und wird im Süden von der Oskar-Grissemann-Straße begrenzt. Im Westen und Osten grenzt der Friedhof direkt an Wohngebiete. Der Leopoldauer Friedhof umfasst eine Fläche von 4.949 Quadratmeter und beherbergt 964 Grabstellen. Der Leopoldauer Friedhof ist somit der flächenmäßig drittkleinste, städtische Friedhof Wiens.
Der Friedhof von Leopoldau wurde in etwa zu jenem Zeitpunkt errichtet, als das Gebiet 1489 zur Pfarre erhoben wurde. Der Friedhof war um die Pfarrkirche angelegt worden. 1806 brach man die an der Gassenseite längs der Kirche errichtete Friedhofsmauer ab und ließ Teile des Friedhofes auf. 1872 überließ das Stift Klosterneuburg der Gemeinde Leopoldau ein Feld, das direkt an den Friedhof grenzte, zur Erweiterung des Friedhofes. Die Gemeinde bezahlte zwei Gulden pro Quadratklafter für das 1.340 Quadratklafter große Grundstück. 1872 wurde die Erweiterungsfläche geweiht. Das 1881 abgetrennte Donaufeld erhielt 1881 einen eigenen Friedhof, der jedoch 1922 in eine Gartenanlage umgewandelt wurde.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Wien, Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com