Schloss Halbenstein

Schloss

AT |

Öffentlich

Datenquelle: Fredou

Copyright: CC 3.0

Der Ansitz Halbenstein in Hörbranz-Backenreute - früher auch mit Halmstein bezeichnet – war ein mittelalterliches Hofgut, das später auch als Schlösschen bezeichnet wurde. An seinem ehemaligen Standort am talseitigen Beginn des Weges zur Ruggburg ist heute nur noch ein nichtssagender kleiner Mauerrest zu sehen.
Von den Grafen von Montfort ist bekannt, dass sie im Besitz von Halbenstein waren und diesen an ihre Dienstmannen verliehen. Von 1252 bis 1425 waren die Ritter von Lochen Lehensnehmer, darunter auch ein Junker Locher, Bürger von Bregenz. Ein Hauptmann Klauß von Halbenstein wird 1646 im Zusammenhang mit der Gefangennahme des letzten Raitnauers Franz Andreas im Schloss Hofen erwähnt. Weitere Besitzer waren die Familien Gerlin , Fauber von Randegg , Scherrich , von Stotzingen , Imler und Hehle. Im Dreißigjährigen Krieg plünderten schwedische Truppen 1647 das Schlösschen. Das eine Zeit lang nicht mehr bewohnte Schloss wurde schließlich von Österreich in Besitz genommen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Bregenz
Österreich

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com