Schlachtfeld Wikipedia

Schlacht bei Ebelsberg

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

AT | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienisch

Datenquelle: Djmaschek

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Die Schlacht bei Ebelsberg entwickelte sich am 3. Mai 1809 während des Rückzuges der österreichischen Truppen und war Teil des Fünften Koalitionskrieges. Im Vorfeld des Kampfes versuchte sich die österreichische Armeegruppe unter Hiller vor den verfolgenden Franzosen unter Marschall Massena südlich Linz über die Traunbrücke in Richtung auf Enns abzusetzen. Die Franzosen konnten die Österreicher an der Traun einholen, es entwickelte sich ein verlustreicher Kampf um die Brücke und das Städtchen Ebelsberg. Während des Gefechts verbrannten etwa 1.000 Soldaten in der Gluthölle des in Brand gesetzten Ortes. Für die Truppen Napoleon I. machte der errungene Sieg den Vormarschweg nach Wien frei.

Die Österreicher eröffneten am 10. April den Krieg durch einen Angriff auf das mit Frankreich verbündete Bayern und überschritten die Innlinie. Die österreichische Hauptarmee unter Erzherzog Karl bestand aus fünf Linien-Korps und zwei Reservekorps, zusammen etwa 150.000 Mann und 382 Geschütze . Am 16. April erzwangen die Österreicher unter Erzherzog Karl den Übergang über die Isar und eröffneten die Offensive. Durch den schnellen Vormarsch der Franzosen wurde ihnen jedoch die Initiative aus der Hand gerissen. Den Aufmarsch der Franzosen, gesamt etwa 160.000 Mann stark, wurde anfangs durch den französischen Generalstabschef Marschall Berthier geleitet, erst am 17. April traf Kaiser Napoleon auf dem Kriegsschauplatz in Donauwörth ein und übernahm die oberste Führung. Unter den Fahnen Napoleons standen starke Kontingente der verbündeten Rheinbundstaaten – bayerische, württembergische und badische Einheiten, die im Rahmen des französischen VII. und VIII. Korps operierten.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com