Le panorama du village

Panorama

BE |

Öffentlich | FranzösischNiederländisch

Datenquelle: iBeakon

Copyright: All rights reserved

Bis zum 11. Jahrhundert bestand die Region nur aus Wald. Es gab nur wenige Städte und Dörfer: Theux, Voeren, Herve, Lüttich oder Aachen. Die Chaussée Charlemagne verband Lüttich mit Aachen, am Herver Lang entlang.

Clermont entstand im 13. Jahrhundert. Nach den großen Invasionen führt das neue Bedürfnis nach Sicherheit zu einer Sesshaftmachung, die einen demographischen Schub zur Folge hat.

Das Dorf – einige Bauernhäuser rund um die Kirche – entwickelt sich unterhalb der

Straße, in der Nähe der Quellen, geschützt vor den herrschenden Winden: Dort ist das Klima angenehm.

Das Land wird gerodet; danach wird im dreijährlichen Fruchtwechsel Getreide angebaut.

Im 16. Jahrhundert können die Einwohner wegen der zu Zeiten Karl des V. getroffenen strategischen und wirtschaftlichen Maßnamen ihr Getreide nicht mehr in den Norden exportieren.

Sie stellen sich auf Grünlandwirtschaft um – mit großem Erfolg. Sie weiten ihre Weidefl ächen also aus, indem sie noch mehr Land roden. Die Bauernhöfe entfernen sich von den Dörfern.

Zum Schutz der Tiere werden Hecken gepflanzt; es folgen Obstbäume, die schnell zu einer neuen Einnahmequelle werden.

So ist die heute für das Herver Land so typische Landschaft entstanden.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

4890 clermont
Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com