Un objet énigmatique

Kultur

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: iBeakon

Copyright: All rights reserved

Rätselhaftes Objekt und Fliesen

Keramikfliesen erscheinen in Andenne schon am Ende des 12. Jahrhunderts und ihre Herstellung geht mindestens bis in die 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts weiter.

Die Dekorationsmotive sind gewöhnlich heraldischer Art. Die Fliesen, deren Herstellung in der Vitrine gezeigt wird, wurden in Schlössern, Kirchen und Abteien verlegt.

Ein rätselhaftes Objekt (ein Kandelaber oder Weihwasserkessel) wurde 1990 bei den Ausgrabungen in der Krypta der alten Kirche der heiligen Maria gefunden. Sie war die wichtigste der 7 romanischen Kirchen, die früher auf dem Kapitelplatz standen. Kurioserweise sieht man auf diesem dreiteiligen Stück Figuren, die etwas beschreiben was als die verschiedenen Krankheiten dieser Zeit gesehen kann werden (skelettartige Körper, voll Hautausschlag?, Geschlechtskrankheiten?)

„ Andana ad septem ecclesias“ (Andenne mit den 7 Kirchen) war ein Wallfahrtsort. In den „Vita S. Beggae“, die im 12. Jahrhundert geschrieben wurden um die Pilger anzuziehen, sind die 5 letzten Kapitel wundertätigen Heilungen gewidmet.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

rue charles Lapierre, 29
5300 Andenne
Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com