Das Rathaus von Lüttich

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Das umgangssprachlich „La Violette“ genannte Rathaus entstand zwischen 1714 und 1729 anstelle des alten gotischen Rathauses gegenüber der berühmten Freitreppe „Perron“, dem Sinnbild für die Freiheiten der Stadt Lüttich.
Es bildet ein großes „U“ mit zwei Stockwerken, bei dem sich Ziegel- und Kalkstein abwechseln.
Der Zugang zur Eingangshalle erfolgt über eine beeindruckende Treppe.
Die Halle ist mit acht Säulen und vier Wandpfeilern aus schwarzem Stein ausgestattet.
Außerdem enthält sie eine von vier Atlanten getragene Rednerkanzel aus Eiche (1717 – 1718). Darüber hinaus gibt es viele reich dekorierte Räume, darunter den Ratssaal der Stadt, der an der Vorderseite liegt und den Mittelpunkt des politischen Lebens in Lüttich darstellt.
Unter Denkmalschutz durch Erlass des Generalsekretariats (13. November 1942).
In die Liste des außergewöhnlichen Kulturerbes der Wallonie aufgenommen (2002).
 

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com