Sint-Jan-de-Doperkerk

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Die ursprüngliche romanische Kirche wurde u. a. im 16. Jh. umgebaut aber dann 1794 von aus Frankreich kommenden Invasoren abgebrannt. 1908 wurde eine Hallenkirche mit Westturm in spätgotischem Stil errichtet. Leider aber wurde die Kirche im ersten Weltkrieg zerstört, dann aber, allerdings etwas übereilt, 1922-1923 in rotem Backstein mit einem Sockel aus wieder verwendetem eisenhaltigem Sandstein wieder errichtet. Die Kirche besitzt einen viereckigen Turm mit einer sechseckigen Spitze. Sie wurde 1973 restauriert.
Das Innere ist weiß gestrichen und stützt sich auf einen Gewölbebogen mit Tragbalken. Das Mobiliar ist neugotisch: die Gemälde stammen aus dem 17. und 19. Jh. Darunter befinden sich ein „Mord an den drei Geistlichen“ und „Unsere Liebe Frau mit dem Kinde in einem Blumenkranz“.
Im Ort stehen zwei Gedenkstatuen an jene drei 1568 ermordeten Geistlichen.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com