Der Engelsplatz („Place de l’Ange“)

Historisches Ereignis

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Das heutige Aussehen des Platzes ist das Ergebnis einer säkularen Entwicklung- Die Umrisse wurden im 13. Jahrhundert festgelegt und haben sich seitdem nicht mehr wesentlich verändert. Der Straßenverlauf der Rue de Fer und der Rue de l’Ange bestätigt den Eindruck zweier wichtigen Zufahrtsstraßen von einer Ansiedlung nördlich der Stadt, die bereits auf römische Zeiten zurückgeht. Diese Straßenführung wurde im Mittelalter . Seit dem 13. Jahrhundert wird ein auf dieser Straße bzw. Achse stattfindender Markt erwähnt, der sich um eine „Halle“ herum erstreckt, welche dem Grafen von Namur gehört. Im Laufe des 13. Jahrhundert verlegte der Graf die Halle ins Innere der Befestigungsanlagen und der Platz, an den sich der Engelsplatz heute befindet, wurde zu einem Häuserblock umfunktioniert. Dieser wurde 1935 abgerissen und der Platz erhielt sein heutiges Aussehen. 1740 war eine Pumpe, die von einer Engelsstatue überragt wird, bereits auf dem Platz errichtet. Sie hat ihm zweifellos seinen Namen gegeben. 1791 wurde sie durch eine neue Pumpe des Bildhauers François-Joseph Denis aus Namur ersetzt, die ab 1924 leider nicht mehr in Funktion war. Die Schnauzen der Löwen der Statue sowie der Pumpschwengel aus Metall, mit dessen Hilfe die Pumpe betrieben wurde, waren entfernt worden. 1936 wurde die Pumpe aufgrund ihres historischen, archäologischen und künstlerischen Wertes unter Denkmalschutz gestellt und 2011 restauriert. Gemälde von Albert Dandoy: „La Toussaint, marché de l’Ange“ („Allerheiligen, Engelsplatz“) … siehe TH. Oger

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com