Eglise Saint-Brice

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

 
Tournai ist vorwiegend wegen seiner berühmten Kathedrale bekannt, was aber nicht dazu führen darf, dass weitere wichtige Sakralbauten, wie die auf das 12. Jh. zurückgehende Saint Brice-Kirche, in den Hintergrund treten. Die Saint Brice-Kirche liegt unglücklicherweise nur ein paar hundert Meter vom Bahnhof entfernt und erlitt deshalb zwischen 1940 und 1945 zerstörerische Bombenangriffe.
Der Wiederaufbau wurde 1954 abgeschlossen. Der Bau ist vorwiegend romanisch, teilweise aber auch gotisch und befindet sich auf einem von Grünanlagen umgebenen kleinen Platz. Das Dach besteht aus roten, traditionellen Flachziegeln. Außen fällt der viereckige Turm aus dem 15. Jh. auf, dem ein Schiff, ein Transept und ein weiterer Turm folgen.
Im Kircheninneren empfängt einen eine Atmosphäre von großer Räumlichkeit, Besinnung und Helligkeit. Bemerkenswert ist der Chor in Form einer dreifachen Halle, die Holzdecke und einige inrichtungsgegenstände wie die großen Kerzenleuchter, die alten Heiligenstatuen oder jene aus Stein in einer moderneren Ausführung: ein Werk der einheimischen Künstlerin Nelly Mercier. Der Bildhauer George Grard ist Autor des Tabernakels und des überraschenden, am Ende der Kirche stehenden Taufbeckens, auf dessen Seiten eine schöne, sinnliche Eva, Adam und Gottes Hand dargestellt sind. Ein Gemälde von Kaspar de Crayer (1564-1669), das die Erzherzogin Isabelle bei der Übergabe ihrer Juwelen an Notre-Dame de Halle zeigt, zieht ebenfalls die Blicke auf sich.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com