Eglise Saint-Remacle

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

 
Das mit seinem barocken Glockenturm im heutigen Stadtbild einen wichtigen Platz einnehmende gotische Gebäude aus Kalkstein wurde um das Jahr 1500 herum errichtet und ersetzt einen Bau, der höchstwahrscheinlich im 9. Jh. entstand und durch die Katastrophe von 1484 zerstört wurde.
Die Kirche ist dreischiffig mit drei Gewölbefeldern und einem nicht hervorstehenden Querschiff mit einem Chor mit drei Wandstücken.
Die Schiffe sind mit spitzbogigen, mit Zierleisten versehenen Festern im Flamboyantstil durchbrochen.
Großer Turm mit klassischem Portal von 1715.
Das Innere ist sehr schlicht und rhythmisch gegliedert durch spitzbogenförmige Arkaden, von denen Zierleisten direkt in die Kolonnen übergehen. Bedeutende Sammlung von in Stein gehauenen Köpfen an den Arkaden- und Rippenanfängern wie auch unter dem Kranzgesims, die die Renaissance und eine Welt voller Änderungen ankündigen mit der berühmten, von Erasmus 1509 veröffentlichen Schrift „Lob der Torheit“. Zahlreiche in Holz gearbeitete polychrome Kunstwerke und andere wichtige Werke aus der Zeit zwischen dem 15. und dem 19. Jh.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com