Onze-Lieve-Vrouw Boodschapkerk / Eglise Notre-Dame de l'Annonciation

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

 
Diese Kirche befindet sich auf einem z. Zt. sehr stark frequentierten, modischen Platz mit Pariser Atmosphäre und Restaurants, Buchhandlung und kleinen Geschäften. Sie wurde in den Dreißiger Jahren in neoromanischem Stil erbaut insbesondere mit Mitteln von Frédéric Brugmann, dem Enkel und Nachfolger des mächtigen Grundbesitzers Georges Brugmann, dem der Platz seinen Namen verdankt.
Das Innere ist aus rotem Backstein, der Boden aus Mosaikfliesen. Im Schiff alternieren Säulen aus weißem Stein mit Backsteinpfeilern. Im Chor befindet sich eine Statue der Jungfrau aus weißem Stein. Auffällig die große Orgel. Einige Tupfer Art-deco in den Beichtstühlen aus rotem und Carrara-Marmor. Schöne Kirchenfenster im Chor und in den Fensterrosen von Crespin und Colpaert. Das Hauptinteresse besteht in den neuen Kirchenfenstern, die der Künstler Jan Goris entworfen hat (fünfzehn sind schon eingesetzt, darunter die vom Chor; weitere acht stehen noch an). Mit einigen leichten figurativen Elementen und einem Spiel von Linien und Farben in prächtigen an Aquarell erinnernde Pastelltöne stellen sie symbolhaft die wichtigsten Etappen aus dem Leben der Jungfrau dar, von Maria Verkündigung bis Mariä Himmelfahrt unter Berücksichtigung der markantesten Begebenheiten im Leben Jesu. Die Fenster versinnbildlichen den inneren spirituellen Weg der Jungfrau Maria. Es handelt sich um große Kunst, die vorzugsweise mit den Erläuterungen von Jan Goris umfassend gewürdigt werden können.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com