Sankt-Vitus Kirche

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

 
Die alte gotische, dem hl. Vitus geweihte Pfarrkirche wurde Weihnachten 1944 mit der gesamten Stadt St.Vith durch Bomben der Alliierten zerstört.
Die neue Kirche präsentiert sich in neo-romanischen Stil als mächtige Wiederrauferstehungskirche. Sie ist voller Symbolik und erinnert an die 600-jährige Zugehörigkeit zu Luxemburg. Das Steinrelief im himmelstrebendeTurm, die Evangelisten vor den Eintrittsportalen, der imposante Christus im Chor, die Skulpturen in den Seitenschiffen und der aus Tonreliefplatten gestaltete Kreuzweg sind bemerkenswerte Werke von Siegmund DOBRZYCKI. Dazu gehört auch das einzigartige geometrische Deckengemälde auf blauem Grund in der Vierung. Mit einem Spiel sich kreuzender Linien und Kurven stellt es auf gelungene und symbolträchtige Art und Weise das Universum und die Allgegenwart Gottes dar. Der Tabernakel im linken Querschiff symbolisiert den brennenden Dornbusch. Es ist eine zeitgemäße Emaille-Arbeit des Kunstateliers der Abtei von Maredsous.
Der wiederholten Zerstörung entgingen: der frühgotische Taufstein, das Grabmal des Friedrich von Rolshausen (+1517), die Statuen der Heiligen Rochus, Eligius und Vitus, sowie die barocken Standbilder der Madonna und des hl. Josef von Jon. PERCUT (+1726).
Zum heiligen Vitus, dem jugendlichen Märtyrer, Pfarr- und Stadtpatron, pilgern auch heute noch viele Menschen, besonders während der alljährlichen Vitus-Oktav in der Woche vom 15. Juni, mit Prozession, Messen, Vorträgen, einer Sternwallfahrt und dem täglichen Vitus-Segen. 

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com