Das Haus Jadot

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Das Haus Jadot liegt in einem Park und besteht aus einem Gebäudeteil parallel zur Straße des Carmes sowie einem anderen Gebäudeteil rechtsseitig zur Rue du Commerce. Es gehörte Jeanne de Soy, die mit Jean Dochain verheiratet war, dem Lehnsherren von Aye ab 1660.
Der parallele Gebäudeteil aus Kalkbruchstein, mit Ausnahme der Fassade aus Ziegelstein, sowie aus Blaustein und einem Sockel aus Bruchstein besteht aus einem Doppelbaukörper mit fünf Jochen über zwei Etagen. Einige Bandleisten verbinden die Schwellen, Stürze und Traversen, das Ende der Türpfeiler sowie die beiden äußeren Ankersteine (1 und 9) aus dem 17. Jahrhundert. Das Haus wird von einem Schieferwalmdach mit Aufschiebling bedeckt, das in Fünferanordnung von Dachgauben mit Dreieckgiebel durchbrochen ist. Der zweite Flügel im klassischen Stil wurde 1776 aus Ziegelstein, Blaustein und einem Sockel aus Kalkbruchstein errichtet. Er besteht aus acht Jochen über zwei Geschosse, die durchbrochen sind von Rundbogenfenstern mit auskragendem Keilstein. Das Eingangsjoch, mit größerer Sorgfalt errichtet, hat eine “Listel-Tür” mit Keilstein mit Blumendekor-Motiv sowie eine Fenstertür mit schmiedeeisernem Geländer. Das Bauwerk trägt ein Mansarddach mit Dachluken mit Kragsteinen. Das Haus Jadot beherbergt aktuell einen Teil der Gemeindeverwaltung und das Museum der Region Famenne.
Unter Denkmalschutz (Gebäude, 3. August 1956) und Landschaftsschutzgebiet (16. Februar 1981)

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com