Sint-Bavokerk

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Westrozebeke ist am besten bekannt für die Schlacht von Westrozebeke (1382 ), wobei die flämischen eine vernichtende Niederlage hatten gegen die Französen . Laut der Legende, schützte ein roter Faden  das Dorf, wobei die Bewohner von der Gewalt des Krieges geschützt wurden. Dieser Draht wurde an sieben Standorten festgemacht, wonach heute die sieben Kapellen an der Ommegang erweisen. Seit diesem Kampf wurde der Kult der Muttergottes von Westrozebekestraat sehr beliebt.
Über die Baugeschichte der Kirche ist wenig bekannt, aber vermutlich gab es bereits im 12. Jahrhundert eine Steinkirche in Westrozebeke. Im Jahre 1566 wurde während der Bildersturm ein Teil der Kirche beschädigt. Um 1740 wurde beschlossen, die Kirche abzubrechen und dann ein neues Gebäude zu ersetzen. Es ist diese neue Kirche die im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört wurde. Dem vorliegenden Kirchengebäude ist eine Rekonstruktion gebaut in den 20er Jahren.
Im Chor befindet sich das Bild der Muttergottes von Westrozebeke. Diese Statuette ziehte durch die Geschichte vieler Pilger an. Das Originalbild ist 1383, nach der Schlacht von Westrozebeke übertragen von einem Boskapelle an der Kirche. Es wurde während der Bildersturm (1566) zerstört. Das neue Bild (16. Jahrhundert) würde zum Glück, im Ersten Weltkrieg  am richtigen Zeitpunkt in Sicherheit gebracht und fand während der Wiederaufbau der Kirche eine vorübergehende Unterkunft in der St. Michael-Kirche von Roeselare.
Das weiß verputzte Saalkirche hatte ursprünglich ein Wandbild in der nördlichen Chor: ein Pergament gekrönt mit einem Schild mit der allegorischen Darstellung der Westrozebeke, von zwei Engeln gehalten. Dieses Gemälde wurde leider übermalt.
 
 
 
 

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com