Der Beginenhof

Beginenhof

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Betreten Sie den Beginenhof durch das frühklassizistische Torgebäude mit einer Statue der heiligen Begga aus dem Jahr 1700. Sie ist (seit dem 17. Jahrhundert) die Schutzpatronin der Beginen und daher in der Kirche und im Museum immer anwesend. Im letzten Viertel des 17. Jahrhunderts und im ersten Viertel des 18. Jahrhunderts wohnten etwa 350 Beginen im Beginenhof. Danach nahm ihre Zahl allmählich ab. Die letzte Begine war die Niederländerin Joanna de Boer, die den Beginenhof 1999 aus Krankheitsgründen verlassen musste. Sie starb 2002 und wurde an der Südseite der Kirche begraben.
Der Beginenhof von Turnhout ist eine Perle. Nicht nur wegen seiner Ruhe, sondern auch wegen der zahlreichen historischen Gebäude. Die schönsten Gebäude stammen aus dem 17. Jahrhundert. Das Sint-Jansconvent (Hausnummer 56), in dem sich jetzt das einzigartige Beginenhofmuseum befindet, wurde etwa 1680 errichtet. Die Heilig-Kruiskerk (Kirche zum Heiligen Kreuz) wurde 1666 eingeweiht. Diese Kirche ist ein Beispiel für die Wechselwirkung von Spätgotik und Barock. Im linken hinteren Teil des Beginenhofs befindet sich die Kapelle des heiligen Antlitzes aus den Jahren 1885-1887, in der sich ein besonders schönes Bild der heiligen Columba befindet. Die Kapelle wurde von der Grootjuffrouw Octavie Van Genechten finanziert. In der Mitte des Beginenhofs ist eine Lourdes-Grotte zu sehen, in der sich Dankestafeln für Genesungen befinden. Der staatliche Provinzarchitekt Jules Taeymans hat die Wohnhäuser links vom Eingang 1911 in einem passenden Stil entworfen. Der Beginenhof ist seit 1998 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com