Sint-Monicakerk

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

In der Küstenstadt De Haan, entstand die Notwendigkeit für eine Kirche, durch den Ausbau der Villa Wohngegend „de Concessie“. Diese prestigeträchtige Nachbarschaft wurde von der Londoner Architekten William Kidner auf Wunsch von König Leopold II. im Jahre 1888 entworfen, inspiriert von der damals englischen Gartenstadtidee.
Im Jahre 1897 wurde zwischen Dantelaan und der Montaignelaan, der Willibrordus Kapelle gegründet. Zwei Jahre später wurde erkannt, dass eine vollwertige Kirche benötigt wurde. Die wurde im Jahr 1902 abgeschlossen. Die Augustiner von Gent bauten dort in der Grand-Rue 10 einem Kloster dabei.
Mit der Zunahme der Bevölkerung und des Tourismus war auch diese Kirche zu klein. In 1920 wurde es vergrössser von den Schaerbeek Laenen Architekten mit einen Ausbau in Neo- byzantinischen Stil. Es gab eine Kirche mit einem Grundriss in Form eines Kreuzes von Lotharingen, zu Ehren von St. Monica. 
Wenn Sie den Innenraum der dreischiffigen Kirche betreten, eingerichtet im neugotischen Stil mit  Akzente der byzantinischen Kunst. Das Mobiliar bleibt nüchtern einschließlich Beichtstühle, Opferstöcke, Kommunion, Kalvarienberg. Der Chor enthält Glasfenster der Heiligen. Sehen Sie sicher, den Kreuzweg in Bas Reliefs. Die Orgel (1968) wurde von Jos Loncke und Söhne gemacht.
Die freistehende Kirche, mit bescheidenen achteckigen Turm, ist das Bild der Monica Strasse. Diese kurze Straße zwischen dem Wenduinesteenweg und Grotestraat  verwandelt sich in einen Fußweg. Die Straße kam zusammen mit den umliegenden Straßen rund um Sint. Monica Kirche . Manche   Spuren erinnern an dem verschwundenen Kerkdreef und Kirchplatz. Die gesamte Concessie ist ein geschütztes Stadtbild.
 

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com