POI Westtoer's bezienswaardigheden

Die ersten zwei Opfer im Gebiet von Brügge

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Urheberrechte: Creative Commons

Am 14. Oktober 1914 marschieren die Deutschen in die Stadt. Hier auf dem „Perretje“ erschießen sie Hendrik Blondelle. Blondelle arbeitet für die Straßenbahngesellschaft. Mit seiner blauen Uniform sieht er für die Deutschen wie ein belgischer Soldat aus. Kurze Zeit später möchte eine Gruppe belgischer Soldaten am Gentpoort [Gent-Tor] durch Beschuss den Rückzug einiger Kameraden decken. Dabei wird ein deutscher Soldat, Heinrich Büsig, verwundet. Er stirbt einige Tage später an seinen Verletzungen.

Wegen dieser Ereignisse befürchtet Bürgermeister Amedée Visart de Bocarmé Repressalien. Er verhandelt mit den Deutschen in der Villa von Baron della Faille über die Übergabe der Stadt. Während die Herrschaften beraten, informiert die Tochter des Barons einen belgischen Nachrichtenoffizier telefonisch über den Stand der Dinge. Die Stadt ist noch nicht besetzt und es wird bereits spioniert!

In den darauffolgenden Tagen ziehen Tausende von deutschen Soldaten durch die Stadt, nach Westen, auf dem Weg zur Yserebene.

Urheberrechte: Creative Commons

Adresse

Gaston Roelandtsplein, Assebroek

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com