This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

CH | | Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Tschubby

Copyright: Creative Commons 3.0

Der Name geht auf das römische ad fines zurück. Die Überreste eines spätantiken Römerkastells sind noch sichtbar. Die Heerstrasse führte von Vitudurum über Pfyn nach Arbor felix . Der Ort war aber bereits in der Jungsteinzeit besiedelt. Funde aus der Zeit um 4000 bis 3500 v. Chr., welche 1944 erstmals gemacht wurden, gaben dieser Periode den Namen Pfyner Kultur. Pfyn ist eine der ältesten Siedlungen der Ostschweiz. Da sich im römischen Kastell die zum Teil schon im 3. Jahrhundert christlich gewordenen Galloromanen zusammenfanden, hatte Pfyn auch eine der ersten Kirchen im Thurgau.
Bis zur Thurgauer Gemeindereform war Pfyn eine Munizipalgemeinde bestehend aus den Ortsgemeinden Pfyn, Dettighofen und Weiningen . Pfyn wurde in zwei Schritten zur heutigen politischen Gemeinde umgebaut:

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Felben-Wellhausen, Frauenfeld, Schweiz

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com