Palais Wilson

Palast

CH |

Öffentlich | EnglischFranzösischItalienisch

Datenquelle: Romano1246

Copyright: CC 3.0

Das Palais Wilson ist ein Gebäudekomplex in Genf, der das Amt des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (UNHCR) beherbergt. Das Gebäude wurde 1873–75 von Jacques-Elysée Goss am rechten Ufer des Genfersees als Hôtel National mit 225 Gastzimmern erbaut. Nachdem es als Hotel 1905 bis 1920 tiefgreifend durch Marc Camoletti umgebaut und modernisiert worden war, wurde es im September 1920 vom Völkerbund als Organisationssitz angekauft und erhielt 1924 den Namen Palais Wilson. Für die Abrüstungskonferenz 1932 wurde ihm ein Pavillon von Adolphe Guyonnet angefügt, ein Bau der Moderne. Der Völkerbund behielt es als Sitz bis 1936, als er in den Palais des Nations umzog. Danach wurde es unterschiedlich genutzt, unter anderem vom Kanton Genf. Nach längerem Niedergang – zwei Brände zerstörten es teilweise – wurde 1993 ein Kredit zur Renovierung bewilligt. Seit 1998 ist das Palais Wilson Sitz des UNHCR.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Genf
Schweiz

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com