Wikipedia

Wikipedia

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Bergkirche St. Nikolaus

Kirche

CH |

Öffentlich

Datenquelle: Charly Bernasconi

Copyright: CC 3.0

Die Kirche St. Nikolaus ist neben der Klosterkirche die zweite grosse Kirche in Rheinau ZH im Kanton Zürich. Sie steht etwas erhöht, weshalb sie auch Bergkirche genannt wird. Sie ist eine der wenigen Simultankirchen im Kanton Zürich.
Der älteste Teil von Rheinau ist die sogenannte Unterstadt, deren Einwohner zur Kirche St. Felix und Regula auf der Insel kirchgenössig waren. Um das Jahr 1126 errichtete der Graf Rudolf von Lenzburg auf der Anhöhe über der Unterstadt eine Stadtmauer, die auf der einen Seite von einem Turm und auf der anderen Seite von der als Eigenkirche erbauten Bergkirche St. Nikolaus flankiert war. Als auch der Bergrücken besiedelt wurde und die Stadtmauer auf den früheren Keltenwall verlegt wurde, erhielt die Bergkirche die Funktion einer Pfarrkirche für die Oberstadt und wurde 1298 dem Kloster inkorporiert. 1243 wurde erstmals ein Pfarrer genannt, im Jahr 1335 fand die Altarweihe statt. In der Reformationszeit führte ein konvertierter Mönch des Klosters Rheinau 1524 im Städtchen den Gottesdienst nach dem neuen Glauben ein und 1529 wurden Abt und Klostergemeinschaft ins Exil vertrieben. Nach dem Kappelerkrieg zogen die Mönche jedoch wieder ins Kloster zurück und die Mehrheit der Bewohner von Rheinau wurde wieder katholisch. Die Bewohner von Ellikon blieben dagegen reformiert. Weil diese nach wie vor zur Bergkirche Rheinau kirchgenössig waren, wurde diese weiterhin für reformierte Gottesdienste genutzt.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Andelfingen
Schweiz

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com