Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Dornstedt

Dorf

DE |

Öffentlich | EnglischItalienischNiederländisch

Datenquelle: Rauenstein

Copyright: Creative Commons 3.0

Dornstedt liegt südwestlich von Halle . Die Ortschaft Dornstedt besteht aus den Ortsteilen Dornstedt und Asendorf.
In einem zwischen 881 und 899 entstandenen Verzeichnis des Zehnten des Klosters Hersfeld wird Dornstedt als zehntpflichtiger Ort Dornstat im Friesenfeld erstmals urkundlich erwähnt. Otto I. trat im Jahr 961 die Orte Dornstedt und Asendorf an seinen Vasellen Graf Billung ab. Später nahmen die Herren von Reveningen, die ihren Sitz bis nach 1618 in Röblingen am See hatten, Dornstedt in Besitz. Asendorf, das Zwillingsdorf von Dornstedt, gehörte zur Kirchgemeinde Esperstedt. Im Ergebnis einer Erbteilung des Mansfelder Grafenhauses 1501 wurde Dornstedt dem Unteramt Schraplau, Asendorf hingegen dem Schloss- bzw. Oberamt Schraplau im Distrikt Schraplau zugeordnet. Bei der Teilung der Grafschaft Mansfeld 1738/80 kamen Dornstedt und Asendorf durch Ankauf Friedrich Wilhelm I. zu dem Anteil, den das preußische Herzogtum Magdeburg erhielt. Mit dem Frieden von Tilsit wurden Dornstedt und Asendorf im Jahr 1807 dem Königreich Westphalen angegliedert und dem Distrikt Halle im Departement der Saale zugeordnet. Sie kamen zum Kanton Schraplau. Nach der Niederlage Napoleons und dem Ende des Königreichs Westphalen befreiten die verbündeten Gegner Napoleons Anfang Oktober 1813 das Gebiet.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Saalekreis, Deutschland

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com