This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

DK | | Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Rabanus_Flavus

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Die evangelisch-lutherische St.-Bendts-Kirche in Ringsted, Seeland, zählt historisch und architektonisch zu den bedeutendsten Kirchengebäuden Dänemarks. Die um 1170 als Abteikirche der Benediktinerabtei Ringsted erbaute romanische Basilika war von 1182 bis 1341 Grablege der Könige von Dänemark. Sie ist die älteste erhaltene Backsteinkirche Skandinaviens.
Vorgängerbau der heutigen Basilika war eine frühromanische Travertin-Kirche, die um 1080 erbaut war und eine Holzkirche aus der Zeit der Christianisierung Dänemarks ersetzt hatte. Im Jahr 1131 wurde Knut Laward im Rahmen von Thronstreitigkeiten in der Nähe von Ringsted ermordet und in der Ringsteder Kirche beigesetzt. Nachdem sein Sohn Waldemar sich als Alleinherrscher durchgesetzt hatte, erreichte dieser 1169 in Rom die Heiligsprechung seines Vaters, an dessen Grab sich zahlreiche Wunder ereignet haben sollten. Zur selben Zeit begann der Bau der groß angelegten hochromanischen Kirche. Finanziert wurde sie vor allem mit den Opfergaben der Pilger, die sich bald in großer Zahl einfanden. In der noch unvollendeten Kirche, am Grab seines heiliggesprochenen Vaters, ließ Waldemar seinen Sohn Knut durch Erzbischof Eskil zu seinem Nachfolger krönen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Zealand, Dänemark

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com