This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

DK | | Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Cropbot

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Der Mann von Koelbjerg ist die älteste bisher bekannte Moorleiche und gleichzeitig der älteste humane Knochenfund Dänemarks. Er datiert in die Zeit der Maglemose-Kultur um 8000 vor Chr. Der Fund wurde nach der Entdeckung als weiblich bestimmt und war für mehr als 75 Jahre Frau von Koelbjerg bekannt, neuere Untersuchungen bestätigten dagegen das männliche Geschlecht der Leiche. Die Überreste werden im archäologischen Museum im Herrenhaus Møntergården in Odense verwahrt.
In dem kleinen Kesselmoor Grøftebjergmosen bei Koelbjerg in der Assens Kommune auf der dänischen Insel Fünen fanden Torfstecher im Mai 1941 einen menschlichen Schädel und einige Knochen. Am 21. Mai meldete der Lehrer A. Nielsen aus Koelbjerg den Fund telefonisch beim Fyns Stiftsmuseum. Die Mitarbeiter des Museums konnten die ursprüngliche Lage der Knochen nur noch aufgrund der Aussagen der Torfstecher rekonstruieren. Demnach lagen der Schädel und zwei weitere Knochen in 2,5 Metern Tiefe, die Mehrheit der Knochen aber in einer Tiefe von 3 bis 3,5 Metern und einer Entfernung von sieben bis acht Metern in ostsüdöstlicher Richtung. Weitere zwei Meter in Richtung Ostsüdost war ein Oberschenkelknochen gefunden worden.Fundort: 55° 24′ 13″ N, 10° 7′ 59″ O

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Assens, Dänemark

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com