Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

San Xes de Francelos

Gesponserte Links

Kapelle

ES |

Öffentlich | Spanisch

Datenquelle: Lansbricae

Copyright: CC 2.0

San Xes de Francelos oder San Ginés de Francelos ist eine präromanische Kirche, die in das 9./10. Jahrhundert datiert wird. Sie gehört zur Parroquia Francelos der Gemeinde Ribadavia und liegt in der autonomen spanischen Region Galicien nahe beim Fluss Miño, ca. 35 km westlich von Orense. Die Kirche weist Stilelemente der westgotischen, der mozarabischen und der präromanischen Architektur Asturiens auf. 1951 wurde sie zum Kulturdenkmal erklärt.
San Xes de Francelos wird in die Regierungszeit des asturischen Königs Alfons III. datiert, dem letzten Herrscher des asturischen Königreiches, das damals auch Galicien einschloss. In Dokumenten des Klosters Celanova von 986 und 993 wird der Ort Francelos und ein monasterium Francellos erwähnt. Die Kirche San Xes de Francelos gehörte demnach einst zu einem Kloster. Wie lange dieses bestand, ist nicht belegt. Nach einer Urkunde aus dem Jahr 1156, in der die Kirche als Iglesia de Santa María de Francelis bezeichnet wird, war sie zunächst Maria geweiht. In einer Überlieferung aus dem späten 14. Jahrhundert wird die Kirche ecclesia parrochialis Santa Maria Magdalena Sancte Genesis genannt. Offensichtlich wurde sie zu diesem Zeitpunkt als Pfarrkirche genutzt und war Maria Magdalena und dem heiligen Genesius geweiht. Der heilige Genesius von Arles war ein Märtyrer, dessen Kult seit dem 7. Jahrhundert in Spanien verbreitet war. Nur sein Patrozinium blieb erhalten.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Orense
Spanien

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com