Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Pont George V

Gesponserte Links

Brücke

FR |

Öffentlich | EnglischFranzösisch

Datenquelle: User:Calips

Copyright: CC 3.0

Der Pont George V ist eine Brücke über die Loire in Orléans, Département Loiret, Frankreich. Sie verbindet die Rue Royale im Stadtzentrum auf dem rechten Ufer mit der Avenue Dauphine in dem neueren Stadtteil Saint-Jean-le-Blanc auf dem Südufer der Loire und ist in Orléans nach wie vor eine der wichtigsten Übergänge über die Loire. Sie hieß während der Bauzeit Pont d’Orléans, anschließend Pont Royal und später Pont National. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs wurde sie nach dem damaligen König George V von Großbritannien benannt.
Der Pont George V ist eine 325 m lange und 15,20 m breite Bogenbrücke mit neun Korbbögen, deren Spannweiten sich nur geringfügig unterscheiden. Der mittlere Bogen hat mit 32,48 m die größte Spannweite, die Bögen an den Widerlagern haben eine lichte Öffnung von knapp 30 m. Ursprünglich waren alle Bögen aus Stein gemauert, nach den Sprengungen im Zweiten Weltkrieg wurden vier Bögen als Stahlbetonkonstruktion wiederaufgebaut und an den Seiten mit Naturstein verkleidet, so dass sie kaum von den ursprünglichen Bogen zu unterscheiden sind. Die Pfeiler wurden nach der damals geltenden „Fünftel-Regel“ gebaut, wonach die Stärke der Pfeiler ein Fünftel der Öffnung des Brückenbogens betragen solle. Die Fahrbahndecke hat nur ein kaum merkbares Gefälle. Die Fahrbahn ist in zwei Fahrspuren, zwei Trambahnspuren und einen Gehweg eingeteilt und hat massive Steinbrüstungen. Am südlichen Ende befinden sich zwei große, etwas zurückgesetzte Pavillons, die früher der Mauteinnahme dienten. Am Widerlager des rechten Ufers ist stromaufwärts eine Pegelskala angebracht, an der die historischen Hochwasserereignisse vermerkt sind, wobei die höchsten Pegelstände in den Jahren 1856, 1866 und 1846 verzeichnet wurden. Daneben befindet sich ein automatischer Pegel, mit dem der Wasserstand gemessen wird, der auf einer Anzeigetafel am nördlichen Brückenende angezeigt wird.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Centre
Frankreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com