Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Kloster Vauluisant

Gesponserte Links

Kloster

FR |

Öffentlich | EnglischFranzösisch

Datenquelle: Ancalagon

Das Kloster Vauluisant , nicht zu verwechseln mit Kloster Le Bouschet-Vauluisant, ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Gemeinde Courgenay im Département Yonne, Region Burgund, in Frankreich. Es liegt rund 25 km nordöstlich von Sens im Tal des Bachs Alain, eines Zuflusses der Vanne, im Grenzgebiet der Landschaft Pays d’Othe.
Das Kloster wurde im Jahr 1127 von einem Gründungskonvent aus dem Kloster Preuilly besiedelt und gehörte damit der Filiation von Kloster Cîteaux an. Es gründete 1149 das Tochterkloster Varennes. Grangien wurden in Beauvais, Toucheboeuf, Livannes, Cerilly, Loges, Bernières, Beaulieu, Beauregard und Armentières gegründet. Die Abtei, die Eisen verarbeitete und Steinbrüche betrieb, unterhielt Stadthäuser in Troyes und in Provins. 1636 kamen die Zisterzienser der strengen Observanz in das Kloster. Das in seiner Geschichte mehrfach geplünderte und verwüstete Kloster wurde in der Französischen Revolution aufgelöst und nach 1792 abgebrochen und 1835 von dem Bankier Léopold Javal in ein Mustergut verwandelt. Auch die Gärten wurden ausgebaut. Seit 1982 wird das Festival de Vauluisant veranstaltet. Die Anlage ist als Monument historique klassifiziert.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Bourgogne
Frankreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com