This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

FR | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienisch

Datenquelle: Songsblame

Copyright: Creative Commons 3.0

Das Hôtel de Toulouse, auch als Hôtel de La Vrillière bezeichnet, ist ein Hôtel particulier im 1. Arrondissement von Paris. Es steht in der Rue La Vrillière, in der Nähe des Place des Victoires. Das Hôtel de Toulouse ist seit 1926 als Baudenkmal geschützt.
Das Hôtel de Toulouse wurde von 1634 bis 1640 nach den Plänen des Architekten François Mansart für Louis I. Phélipeaux de La Vrillière errichtet. Der Bauherr, ein hoher Würdenträger des Ancien Régime, ließ darin eine 40 Meter lang Galerie für seine Kunstsammlung bauen. 1705 verkaufte sein Enkel Louis II. Phélipeaux de La Vrillière das Gebäude an den reichen Zolleinnehmer Louis Raullin-Rouillé. Dessen Witwe verkaufte 1713 den Stadtpalast an Louis Alexandre de Bourbon, Graf von Toulouse und Sohn Ludwig XIV. und der Madame de Montespan. Das nun als Hôtel de Toulouse bezeichnete Gebäude wurde vom königlichen Architekten Robert de Cotte umgebaut. 1737 erbte Louis Jean Marie de Bourbon den Stadtpalast und 1793 wurde er als Nationalgut beschlagnahmt. Zunächst diente er der Imprimerie nationale und seit 1808 gehört das Hôtel de Toulouse der Banque de France, die hier bis heute ihre Hauptniederlassung hat. Im 19. Jahrhundert fanden viele bauliche Veränderungen statt und auf dem Grundstück wurden weitere Gebäude errichtet.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Ile-de-France, Frankreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com