Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Kastell Vindolanda

Gesponserte Links

Datenquelle: GeographBot

Copyright: CC 2.0

Das Kastell Vindolanda ist ein römisches Militärlager, dessen Besatzung für Sicherungs- und Überwachungsaufgaben im Hinterland des Hadrianswalls eingesetzt wurde. Insbesondere der am Kastell von Westen nach Osten vorbeiführenden Trasse des Stanegate galt die Aufmerksamkeit der hier stationierten Hilfstruppen . Die gut erhaltenen Grundmauern von Vindolanda, das einer der besterforschten Garnisonsplätze Großbritanniens ist, befinden sich heute nahe dem Dorf Bardon Mill in der Grafschaft Northumberland. International bekannt wurde die Grabungsstätte durch die mehr als tausend hier geborgenen Fragmente hölzerner Schreibtafeln, die einen wichtigen Einblick in das militärische und zivile Leben an der nördlichsten römischen Reichsgrenze geben.
Die ältesten bekannten frühneuzeitlichen Aufzeichnungen zu dem Ruinengelände stammen aus der Feder des Historikers William Camden , die er in seinem Werk „Britannia“ hinterließ. Während der darauffolgenden rund 200 Jahre besuchten manchmal Reisende das Areal. Ihre Dokumentationen sind wichtig, da sie Vindolanda noch vor dem später einsetzenden massiven Steinraub sehen konnten. So müssen 1702 noch Teile des Kastellbades vollständig aufrechterhalten gewesen sein, da sie ein Besucher als teilweise überdacht beschrieb und um 1715 fand ein Steuerbeamter in dem Gelände einen Altar, den er fortschaffen ließ. Ab 1814 fanden die ersten Ausgrabungen unter der Leitung des Pfarrers Anthony Hedley statt. Doch dieser verstarb 1835, bevor er seine Entdeckungen niederschreiben konnte. Die nächsten 100 Jahre blieb es mit wenigen Ausnahmen wieder ruhig in Vindolanda, bevor 1914 ein Arbeiter erneut einen Altar auf dem Gelände fand, der von Bewohnern der Zivilsiedlung dem Kaiserhaus und dem Gott Vulcanus gewidmet worden war. Der Stein wurde für die Wissenschaft besonders wichtig, da er erstmals den römischen Namen der Siedlung preisgab und somit die Spekulation hierüber beendete.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Henshaw
Northumberland
Vereinigte Königreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com