Gwynllŵg

POI

GB |

Öffentlich | EnglischItalienisch

Datenquelle: Owain

Copyright: CC 3.0

Es wurde nach Gwynllyw, einem mythischen König des 5. Jahrhunderts benannt. Das Land erstreckte sich in der fruchtbaren Küstenebene im Südosten von Wales zwischen dem River Rhymney und dem River Usk, dazu gehörte das nördlich gelegene unfruchtbare Hügelland des Commote Machen. Gwynllŵg wurde zu einem Cantref des westlich gelegenen Königreichs Morgannwg. Der genaue Ablauf der normannischen Eroberung im 11. Jahrhundert konnte bisher nicht genau geklärt werden. 1081 fiel König Caradog ap Gruffydd von Gwent in der Schlacht von Mynydd Carn gegen König Rhys ap Tewdwr von Deheubarth. Danach wurde das Küstenland vermutlich von dem normannischen Baron Robert Fitzhamon erobert, der bis 1091 auch Iestyn ap Gwrgan aus Morgannwg vertrieb. Caradog ap Gruffydds Sohn Owain Wan konnte nur im Bergland von Machen eine kleine Herrschaft erhalten. Diese, nun Gwynllŵg genannte Region blieb unter lockerer normannischer Oberhoheit. 1135 versuchte Robert of Gloucester, der Lord of Glamorgan, Owain Wans Sohn Morgan ab Owain durch die Übergabe einiger Ländereien um Rumney zu befrieden. Morgan ab Owain eroberte jedoch während des walisischen Aufstands von 1136 Caerleon und Usk Castle, so dass er und sein Bruder Iorwerth bis in die 1170er Jahre auch Lords von Caerleon wurden. Erst Gilbert de Clare, 6. Earl of Hertford und Lord of Glamorgan besetzte um 1270 Machen Castle und vertrieb den letzten walisischen Lord Maredudd ap Gruffudd.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Caerphilly
Vereinigte Königreich

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com