Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Chelsea Flower Show

Gesponserte Links

Ereignis

GB |

Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischNiederländisch

Datenquelle: Flickr upload bot

Copyright: CC 2.0

Die Chelsea Flower Show ist eine jährliche Gartenschau in London. Sie wird von der Royal Horticultural Society veranstaltet und findet an fünf Tagen im Mai im Royal Hospital im Londoner Stadtteil Chelsea auf einer Fläche von 4,5 Hektar statt.
Die erste RHS-Gartenausstellung wurde 1827 in Chiswick im dortigen Garten der Gesellschaft abgehalten und durch John Lindley und Jeremy Bentham organisiert. Ausstellungen fanden dort mehr oder weniger regelmäßig bis 1857 statt, bis sie aus Geldmangel eingestellt wurden. Der Ausstellungsort war nicht ideal, 1829 standen die Besucher knöcheltief im Wasser und büßten zahlreiche Schuhe ein. 1862 wurde eine Ausstellung in dem neu angelegten Garten in Kensington, London, veranstaltet, sie fuhr aber große Verluste ein. Seit 1888 fand die Ausstellung im Inner Temple in der City statt, die Anwälte beklagten sich aber zunehmend über die Lärm- und Geruchsbelästigung, und die letzte Veranstaltung fand 1911 statt. 1912 führte die RHS keine eigene Gartenschau durch, sondern beteiligte sich an einer internationalen Gartenschau mit elf Hektar Ausstellungsfläche im Royal Hospital in Chelsea, das verkehrsgünstig gelegen war und viel Platz bot. Die RHS pachtete hier vier Hektar Rasenfläche und am 20. Mai 1913 wurde die erste Chelsea Flower Show 1913 von Königin Alexandra unter dem Namen "RHS Great Spring Flower Show" eröffnet. 240 Aussteller waren beteiligt. Von Anfang an gab es ein Zelt mit Pflanzen und Gemüse, das 1951 von der "Grand Marquee" abgelöst wurde. Die meisten Aussteller hatten ebenfalls Zelte errichtet. Es fand kein Direktverkauf statt. Es wurden 17 Gärten gezeigt, außerdem spielte die Royal Artillery Band auf und es wurde Tee ausgeschenkt. Die Ausstellung fand in der Folge nahezu jährlich statt. 1915 und 1916 war das Ausmaß der Ausstellungen reduziert, 1917 und 1918 wurde sie ganz abgesagt. Auf den Ausstellungen konnte der britische Adel mit den Leistungen seiner Gärtner brillieren. Aber auch gewerbliche Gärtnereien waren vertreten,, darunter McBeans Orchids, Kelways und Blackmore & Langdons, die noch heute in Chelsea ausstellen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Kensington and Chelsea
Vereinigte Königreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com