This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

GB | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischKatalanischSpanisch

Datenquelle: Stahlkocher

Das Theater hat eine lange Tradition, die mehrere Gebäude und Umbenennungen umfasst. Ursprünglich von dem Architekten John Vanbrugh gebaut, wurde es am 9. April 1705 als Queen’s Theatre mit der Aufführung einer Pastorale von Jakob Greber eröffnet. Nach der Inthronisation Georgs I. im Jahr 1714 wurde der Name in King’s Theatre angepasst. Hier wurden die meisten Opern Georg Friedrich Händels uraufgeführt, vor allem während der Zeit der Opernakademie 1719 bis 1728, für die auch Giovanni Battista Bononcini und Attilio Ariosti komponierten. Johann Jacob Heidegger als kaufmännischer Direktor brachte auch Maskenbälle auf die Bühne.
1789 wurde das Gebäude bei einem Brand zerstört. Ein von Michael Novosielski entworfener neuer Bau wurde im März 1791 eingeweiht. Aus dieser Zeit ist unter den musikalischen Direktoren des King’s Theatre der berühmte und exzentrische französische Harfenist Nicolas Bochsa hervorzuheben, der dieses Amt von 1827 an sechs Jahre lang bekleidete. Das Theater war aufgrund der vielen italienischen Opern, die hier Anfang des 19. Jahrhunderts aufgeführt wurden, seit den 1820er Jahren auch als Italian Opera House bekannt. 1837 wurde das Haus in Her Majesty’s Theatre umbenannt und später bei männlichen Herrschern jeweils in His Majesty’s Theatre. Nach einem erneuten Brand im Dezember 1867 und dem Wiederaufbau durch Charles Lee wurde schließlich das Theater abgerissen. Das heutige Gebäude wurde von Charles John Phipps entworfen und am 28. April 1897 eröffnet. Heute wird es hauptsächlich für Musicalaufführungen genutzt.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Westminster, Vereinigte Königreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com