Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Fleet-Gefängnis

Gefängnis

GB |

Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischSpanisch

Datenquelle: Dcoetzee

Die Haftanstalt wurde 1197 erbaut und befand sich an der Farringdon Street am Ostufer des River Fleet, nach dem sie benannt wurde. Das Gefängnis wurde zunächst dadurch bekannt, dass hier Angeklagte der Star Chamber einsaßen. Diese war ein königlicher Rat mit richterlichen Funktionen, den Eduard II. eingerichtet hatte. Außerdem waren Schuldner inhaftiert sowie Personen, die sich der Missachtung des „Court of Chancery“ schuldig gemacht hatten. Das Fleet-Gefängnis musste mehrfach neu aufgebaut werden: Sowohl während des englischen Bauernaufstandes von 1381, als auch beim Großen Brand von London im Jahre 1666 wurde es zerstört.
Im 18. Jahrhundert diente das Gefängnis vorwiegend der Inhaftierung von Schuldnern und Bankrotteuren. Gewöhnlich waren etwa 300 Gefangene mit ihren Familien eingesperrt. Zur Farringdon-Street hin gab es ein eigenes Gitterfenster, durch das die Insassen die Passanten anbetteln konnten, um ihren Aufenthalt zu „finanzieren“, denn zu dieser Zeit waren Gefängnisse profitable Unternehmen. Die Gefangenen mussten für Lebensmittel und Unterkunft bezahlen. Es gab spezielle „Gebühren“ für die Kerkermeister und für das Abnehmen der Handschellen-, der Fußschellen- oder der Halseisen. Das Fleet-Gefängnis war dafür bekannt, die höchsten Gebühren in England zu erheben. Begüterte Häftlinge mussten nicht unbedingt innerhalb der Gefängnismauern leben. Solange sie die Wärter für deren „Verdienstausfälle“ bezahlen konnten, durften sie auch außerhalb Quartier beziehen. Das Gebiet, in dem das statthaft war, wurde als „Liberty of the Fleet“ oder „Rules of the Fleet“ bezeichnet.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

City of London, Vereinigte Königreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com